Kooperationspartner

Der Bundesverband Initiative 50Plus e.V. gestaltet in Zusammenarbeit mit anderen gesellschaftlichen Gruppen und Unternehmen den demographischen Wandel unseres Landes, fördert Konzepte für lebenslanges Arbeiten, hält den Arbeitsmarkt für ältere Menschen offen, prüft Produkte und Dienstleistungen auf ihre Tauglichkeit für Menschen 50Plus, stimuliert die Innovation von generationengerechten Produkten und Dienstleistungen, bündelt Kaufkraft und schafft geldwerte Vorteile für die Mitglieder des Bundesverbandes, stärkt das bürgerschaftliche Engagement der Zivil-Gesellschaft.
Der Bundesverband Initiative 50Plus e.V. ist gemeinnützig und kann daher für Spenden Zuwendungs-Bestätigungen ausstellen.

Ziel des 1962 gegründeten Bundesverbandes "BFS e.V." ist es, Hilfestellung zu geben und als Selbsthilfeverband der Betroffenen, in Zusammenarbeit mit den anderen Behindertengruppen, das gesundheitliche, erzieherische, berufliche, soziale und wirtschaftliche Wohl der Sehbehinderten zu fördern. Im BFS arbeiten Sehbehinderte, Angehörige, Freunde und Förderer mit Fachleuten wie Sehbehindertenpädagogen, Augenärzten, Orthoptistinnen, Optikern und Interessierten anderer Fachbereiche zusammen, um gemeinsam die Interessen der Sehbehinderten wahrzunehmen.

Die Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. Bundesverband ist eine Selbsthilfe Vereinigung, die 1981 von Menschen gegründet wurde, welche selbst von der Parkinson'schen Krankheit betroffen waren. Heute zählen rund 23.000 Mitglieder und gut 450 Regionalgruppen und Kontaktstellen zu der Vereinigung. Ziel ist es, die Lebensumstände von Parkinson-Patienten und deren Partnern zu verbessern. Die Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. versteht sich als Zusammenschluss von Personen, die sich als Betroffene, Partner, Angehörige, Arbeitskollegen und Personen aus den Heilberufen mit Morbus Parkinson auseinandersetzen.

Der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. (DSB) ist eine der großen Behinderten-Selbsthilfe-Organisationen in der Bundesrepublik Deutschland und zugleich auch eine der ältesten. Der erste örtliche Verein wurde im Jahre 1901 von Freifrau Margarethe von Witzleben in Berlin gegründet. Nach ihr wurde die noch heute bestehende höchste Auszeichnung des DSB, die Margarethe-von-Witzleben-Medaille, benannt, die für herausragenden Einsatz zum Wohl ertaubter und schwerhöriger Menschen verliehen wird. Der DSB vertritt als bundesweit arbeitende Selbsthilfeorganisation die Interessen schwerhöriger und ertaubter Menschen in sozialer, medizinischer, technischer und rechtlicher Hinsicht.

Der Selbsthilfeverband Initiative Auge e. V. ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss von Betroffenen, Angehörigen, Ärzten und Wissenschaftlern mit mehr als 1.800 Mitglieder. Nicht nur Glaukom-Patienten steht der Selbsthilfeverband mit Rat und Tat zur Seite sondern kümmert sich auch aktiv um die Probleme und Sorgen von Menschen, die an der Altersabhängigen Makuladegenration (AMD) erkrankt sind.

www.anwalt.de vermittelt effizient bei einfacher Handhabung zwischen Rechtsratsuchenden und Rechtsanwälten. Anwender erhalten mit anwalt.de bei allen privaten und beruflichen rechtlichen Fragestellungen sowohl die passende Beratungsform (Rechtsanwalt vor Ort, Online-Beratung, Telefonberatung) als auch den geeigneten Anwalt. Dank der innovativen Ideen und neuen Technologien wurde anwalt.de schnell zu einem der führenden deutschen Rechtsanwaltsverzeichnisse.

Die hotel.de AG betreibt unter der Adresse www.hotel.de einen kostenlosen Hotelreservierungsservice mit mehr als 210.000 Hotels weltweit. Geschäfts- und Privatkunden buchen über hotel.de weltweit schnell und gebührenfrei Hotels aller Kategorien zu tagesaktuellen Vorzugspreisen. hotel.de wurde 2009 zur "Beliebtesten Website des Jahres" in der Kategorie "Reise" gewählt.

Die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. ist national die größte Vereinigung an Veranstaltungsplaner. Unser Ziel ist die effektive Unterstützung der Veranstaltungsplaner, die Vermittlung von innovativem Wissen und Erfahrungen sowie die Vernetzung von Menschen und Ideen.

Weitere Partner

Unabhängig und gemeinwohlorientiert widmet sich die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ihrem Satzungsauftrag, Schlaganfälle zu verhindern und zur Verbesserung der Versorgung von Schlaganfall-Patienten beizutragen.
Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe versteht sich als primärer Ansprechpartner auf dem Gebiet der Gefäßerkrankungen mit dem Schwerpunkt Schlaganfall.
Das Leistungsangebot umfasst die Information, Aufklärung und Beratung, Unterstützung der Forschungsförderung und Fortbildung der medizinischen Berufe. Die Stiftung tritt für die Gesundheitsförderung sowie die Verbesserung der Prävention, Akutversorgung und der Rehabilitation des Schlaganfalls ein.

Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. ist eine Selbsthilfegemeinschaft von Patienten, die an Morbus Bechterew oder verwandten entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen leiden und deren Angehörigen, Freunde und allen, die sich für diese Patienten einsetzen.
Die DVMB verfügt inzwischen über fast 30 Jahre Erfahrung in der Vertretung der Interessen der Morbus-Bechterew-Patienten. Sie ist daher ein kompetenter Ansprechpartner für neueste Informationen zum Thema Morbus Bechterew und bei allen Problemen, die in Folge der Erkrankung auftreten könnten.

Kooperationen und Partnerschaften sind ein wichtiger Bestandteil im modernen Marketing-Mix. Eine solche zweckorientierte Zusammenarbeit bündelt Knowhow, bietet Lerneffekte, schafft Kompetenzvorteile, ermöglicht eine Risikostreuung, steigert die Leistungsfähigkeit – immer im Hinblick auf die Erreichung eines übergeordneten gemeinsamen Ziels. Kooperationspartner ergänzen sich hinsichtlich Kompetenzen und wirtschaftlicher Beziehungen. Eine Kooperation ermöglicht für beide Seiten eine bessere Wettbewerbsposition, eine so genannte Win-Win-Situation.

Die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit sind vielfältig – um nur einige zu nennen:

  • Erfahrungs- und Meinungsaustausch
  • gemeinschaftliche Marktforschung
  • Bündelung von Einkaufsinteressen
  • gemeinschaftliche Entwicklung neuer Konzepte
  • gemeinsamer Kundenservice
  • gemeinsame Werbemöglichkeiten

Das Zusammenführen unterschiedlicher Interessen und Marketingstrategien ermöglicht durch eine Kombination von Leistung und Wissen die Schaffung neuer Angebote und steigert durch den so erzielten Synergieeffekt die Chancen auf eine bessere Leistungsfähigkeit um ein Vielfaches. Die Bündelung bereitgestellter Ressourcen wie bspw. Knowhow, Managementfähigkeiten und Marketingkompetenzen ermöglicht für Partner eine effiziente Zieleerreichung.

Wir arbeiten stetig an der Erweiterung unseres Kooperationsnetzwerks, um unsere Kompetenzen und Angebote mit dem Leistungsportfolio anderer Partner zu verbinden. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.